Geschenke nachhaltig verpacken

Geschenke kreativ verpacken

Nun ist es bald wieder soweit – die Weihnachtszeit mit all ihren Geschenken und Leckereien steht vor der Tür! Was passiert aber mit all den Dingen, die wir nur einmal im Jahr verwenden? Die Dekoration, das Geschenkpapier, der Weihnachtsbaum, die Beleuchtung?

Heute möchte ich näher darauf eingehen wie man Geschenke nachhaltig verpacken kann und wie man die riesigen Müllberge nach dem Heilig Abend vermeiden oder reduzieren kann. Es gibt nämlich so viele Alternativen wie zum Beispiel Geschenkpapier aus Recyclingpapier, Zeitungs-, Back- oder Packpapier, alte Tapeten, eine Tasche oder einfach ein schönes Tuch.

Wenn man hochwertige Stoffbänder verwendet, können diese jedes Jahr wieder zum Einsatz kommen. Genauso wie das Geschenkpapier selbst – wird an Heiligabend vorsichtig ausgepackt statt aufgerissen, kann das Papier auch mehrmals verwendet werden.

Recycling-Geschenkpapier

Wer nicht auf bunte Farben und lustige Motive verzichten möchte, findet inzwischen auch eine Auswahl an Geschenkpapieren die aus Recyclingpapier und nicht aus Frischfasern hergestellt werden. Bei uns im Bioladen habe ich schon einige gesehen und in einem gut sortierten Schreibwarengeschäft oder im Internet gibt es auch Angebote.

Back- oder Pergamentpapier

Viele Materialien die sich als Geschenkpapier eignen hat jeder von uns im Haushalt. So machen sich Back- oder Pergamentpapier auch schön als Verpackung und können nach belieben aufgehübscht werden.

Packpapier

Wer wie wir vieles online bestellt, hat auch immer wieder die unterschiedlichsten Verpackungsmaterialien bei sich zuhause. Manche davon eignen sich super um Geschenke zu verpacken. So wird das Papier noch einmal verwendet bevor es zum Recycling wandert und man kann mit Stempeln, Buntstiften, Collagen, schönen Geschenkbändern und dergleichen seiner Fantsie freien Lauf lassen! Ein selbstgemachtes Geschenkpapier ist doch viel schöner und persönlicher als ein gekauftes.

Alte Tapeten, Kalenderblätter, Zeitungspapier etc.

Auch alte Mustertapeten eignen sich super zum Verpacken, genauso wie Kalenderblätter oder Seiten aus Magazinen oder Zeitungen. Wie wäre es mit einer Kollage aus schönen Motiven? Oder ihr schreibt den Namen des Beschenkten mit ausgeschnittenen Buchstaben? Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Von Notenblättern über alte Architekturzeichnungen zu Landkarten lässt sich alles verwenden und macht eure Geschenke unverwechselbar und originell.

Taschen, Tücher und Stoffe

Wer zum Beispiel ein Kochbuch verschenkt könnte es auch in eine Schürze oder ein schönes Geschirrtuch einwickeln. Und wer näht, hat bestimmt viele Stoffreste zuhause, aus denen sich schöne Taschen oder Verpackungen nähen lassen. Über ein Säckchen mit einer schönen Schleife und einem Tannenzweig oder Orangenschalen Ornament freut sich der Beschenkte bestimmt!
Eine schöne Idee für Familien wären auch Taschen in den jeweiligen Lieblingsfarben der Familienmitglieder, die jedes Jahr wieder verwendet werden.

Das Geschenkpapier als Teil des Geschenkes

Malen eure Kinder gerne? Dann lasst sie doch das Geschenkpapier dieses Jahr selbst bemalen, bestempeln oder bekleben. Oder verpackt ein Geschenk in einem anderen, wie zum Beispiel einem selbstgestrickten Schal oder einer Schürze. So wird das Geschenkpapier selbst zum Teil des Geschenkes. Auch so kann man Geschenke nachhaltig verpacken!

Wiederverwenden

Und warum sollte man Geschenkpapier wegschmeißen? Wenn Geschenke vorsichtig ausgepackt werden und man das Papier gut aufbewahrt, kann man zumindest Teile davon im nächsten Jahr wieder verwenden. Schön sind auch ausgeschnittene Motive auf einem einfarbigen Hintergrund – so wird aus alt, neu! Auch selbst genähte Taschen lassen sich auch jedes Jahr wieder aufs neue verwenden.
Als Dekorationen auf Geschenken und Namenstags kann man alles mögliche verwenden: Ornamente aus Orangenschalen oder Birkenrinde, ausgeschnittene Anhänger, Kollagen, ausgeschnittene Buchstaben, schöne Stoffbänder, Materialien aus der Natur (Zweige, Nüsse oder getrocknete Früchte etc.), Origami und andere Faltgeschichten…

Und für noch mehr Inspiration zum Thema: ‘Geschenke nachhaltig verpacken’ schaut doch auf meinem

vorbei. Seid ihr auch bei Pinterest? Lasst mir gerne einen Link zu eurem Profil oder eurem Geschenke Board da!

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare zu “Geschenke nachhaltig verpacken

  1. Das ist eine tolle Idee! Ich hätte sogar noch wunderschöne Tapeten-Reste auf dem Dachboden verstaut. Bisher wusste ich nicht, was ich damit machen soll, aber zum wegwerfen waren die mir zu Schade. Na jetzt weiß ich ja, was ich damit machen kann 😉

  2. Huhu,
    das sind echt coole Ideen, wie man Geschenke mal anders einpacken kann!! Danke für diesen tollen Beitrag. Das ein oder andere werde ich mal ausprobieren. Denn genug Tapeten lassen sich bestimmt finden.
    Ich verlinke dich bei mir in meinem Beitrag zur Blogparade.
    LG Chia

  3. Hey Katha,

    ich werde auch gerne kreativ beim Verpacken von Geschenken. Ich bastel gerne Geschenkanhänger, die wiederverwendbar sind oder gestalte das alte Geschenkpapier von der Rückseite selber. Ich habe mal ein Geschenk in einem Tuch eingepackt bekommen, auch eine tolle Idee.
    Als Studentin habe ich auch oft Zeitungspapier verwendet. Mit hübschem Juteband drum und einem Zweig sieht das echt stilvoll aus.

    Liebe Grüße
    Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere