Nachhaltiger Leben – Wie fange ich an?

Nachhaltiger leben

Nachhaltigkeit – was ist das eigentlich? Und wie kann man sein Leben nachhaltiger gestalten? Was bedeutet Nachhaltiger Leben? Wo finde ich zum Beispiel nachhaltige Alternativen? Und vor allem: Wo fange ich an?

Darauf wird jeder wahrscheinlich eine ganz individuelle Antworten finden die zur eigenen Situation und Weltanschauung passen. Wir sind eben alle verschieden und jeder hat andere Schwerpunkte. Für den einen ist es die Ernährung, für den anderen Mobilität, Konsum, fairer Handel, Plastikvermeidung oder der eigene Ökologische Fußabdruck.

Für mich fängt alles im Kopf an

Wenn ihr anfangt euch Gedanken zu machen und Dinge zu hinterfragen seid ihr schon mitten drin. Denn wir gehen oft durch unseren Alltag ohne links oder rechts zu schauen, ohne uns zu überlegen welche Auswirkungen unser Leben und unser Konsum auf unsere Umwelt hat. Ohne das Bewusstsein, DASS unser tägliches Verhalten einen enormen Einfluss auf unseren Planeten und seine Bewohner hat, können wir auch nichts verändern.  Und wenn man sich dessen einmal bewusst ist, kann man die Auswirkungen nicht mehr so leicht ignorieren. Awareness/sich dessen bewusst zu sein ist also der erste Schritt in die richtige Richtung.

Har man sich zum Beispiel einmal klar gemacht, welche Auswirkungen konventionelle Lebensmittel auf die Insekten-, Pflanzen- und Tierwelt haben, wird man sie nicht mehr guten Gewissens kaufen können. Ganz davon abgesehen, ob man sie dann noch verzehren möchte (aber das ist ein anderes Thema). Und je mehr man sich mit solch größeren Zusammenhängen befasst, desto mehr schult man eben jenes Gewissen auf eine Weise, die es sehr schwer macht wieder zu alten Mustern (nach mir die Sinnflut) zurück zu kehren.

Information und Interesse

Alles fängt also mit Information und Interesse an. Ob es nun im Bereich Ernährung, Konsum, Wohnen, Umgang mit Ressourcen oder Mobilität ist. Je mehr man sich damit beschäftigt, umso mehr wird sich das eigene Verhalten verändern. Und es wird immer klarer, dass sich etwas verändern muss.

Wir haben alle in den letzten Jahren viele extreme Wettersituationen erlebt. Dürre, Überschwämmungen, Stürme, Feuer, Hitze- oder Kältewellen… Inwzischen sollte jedem klar sein, dass sich unsere Welt rapide verändert und dass die Wahrscheinlichkeit, dass unser Lebensstil damit nichts zu tun hat immer geringer wird.

Earth Overshoot Day

Vor ein paar Tagen ging zum Beispiel die Nachricht vom Earth Overschoot Day durch die Sozialen Medien. Dies ist der Tag an dem wir als Menschheit alle Ressourcen der Erde, die sie uns nachhaltig zur Verfügung stellen kann verbraucht haben. Ab diesem errechneten Tag leben wir von Raubbau und Ausbeutung. Im Jahre 1979 fiel der Erdüberlastungstag noch auf den 29. Oktober. 2018 war es der 1. August und dieses Jahr (2019) ist es bereits der 29. Juli. Als Menschheit werden wir also nicht besser im Umgang mit dem Planeten sondern verschlechtern uns rapide…

Natürlich ist dieser Tag mehr symbolisch und eben ein errechnetes Datum. Er sollte uns aber doch zu denken geben und uns animieren am eigenen Verhalten etwas zu ändern. Wer mehr über den Earth overshoot day und dessen Berechnung wissen möchte kann sich unter folgenden Links informieren:

Wir müssen also etwas tun, das steht außer Frage.

Doch was kann man als Einzelner bewegen? Wo fange ich an und kann ich mir das überhaupt leisten? Alles berechtigte Fragen, deren Antworten für jeden etwas anders ausfallen werden. Grundsätzlich gilt aber: Jeder kann etwas tun! Auch wenn der Beitrag noch so klein sein sollte. Wie wäre es denn zum Beispiel mit der altbewährten Einkaufstasche statt jedes Mal neue Plastiktüten zu verwenden? Oder mal zu Fuß gehen statt das Auto zu benutzen? Und braucht man wirklich noch mehr neue Kleidung oder kann sie auch aus zweiter Hand sein? Was kann recycled werden und kann man dem Gegenstand eventuell durch upcycling ein zweites Leben geben? All das spart nicht nur Ressourcen sondern entlastet auch den Geldbeutel. Ihr seht also, umweltfreundlicher Leben muss nicht teurer sein. Hier ein paar weitere Anregungen:

Bereiche in denen man ansetzen kann

Auf Grund der Weite dieses Themas habe ich einige Bereiche zusammengetragen bei denen man ansetzten kann. Denn oft scheint das Ziel nachhaltiger leben zu wollen ein unerreichbares und es hilft ungemein, sich kleinere erreichbare Wegpunkte zu setzten. Hoffentlich findet ihr in den folgenden Posts ein paar Ansätze, die euch auf eurem Weg weiterhelfen.

Ein Überblick über bereits erschienene Artikel der Reihe:

Teile diesen Beitrag

3 Kommentare zu “Nachhaltiger Leben – Wie fange ich an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Notice: Undefined index: cookie_style in /home/sites/site100000526/web/wp-content/plugins/shapepress-dsgvo/public/class-sp-dsgvo-public.php on line 140