Selbstgemachte Eiscreme

Eis-Zeit

Die letzten Tage sind die Temperaturen auf über 30°C geklettert und ich denke wir können offiziell die Eissaison eröffnen. Im Sommer mache ich gerne selbstgemachte Eiscreme. Das Rezept ist super einfach, man benötigt keinen Ice Cream Maker und muss während des Gefriervorgangs auch nicht alle halbe Stunde umrühren. Meine ersten Versuche Eis selber machen waren etwas holprig, mit diesem Rezept kann aber eigentlich kaum etwas schief gehen.

Die Geschichte

Vor einigen Jahren haben wir auf einem kleinen Ziegen-Hof in Israel geWwoofed. Da das älteste Mädchen dort mir seine Waldorfschule zeigen wollte, sind wir nach Harduf gefahren und haben dort ein sehr leckeres Ingwer-Orangen-Eis gegessen. Wir haben daraufhin die Dame in dem kleinen Laden gefragt was in diesem Eis drinnen war. Sie war sehr nett und hat uns alles erklärt. Dabei hat sie auch fallen gelassen, dass sie das Eis selbst machen. Sie erzählte uns auch, dass sie so oft nach den Rezepten gefragt wird, dass sie irgendwann beschlossen hat ein Buch zu schreiben. Das Rezept stünde in eben diesem Kochbuch und falls wir Interesse hätten, gäbe es dieses Buch auch auf Englisch. Ich hab mir gleich eine signierte Version gekauft.

Das Buch

Das Buch ist im Floris Verlag erschienen und enthält viele schöne, vegetarische Rezepte von denen wir auch schon einige ausprobiert haben. Des Weiteren enthält es viele Hinweise und Ratschläge zu Essen und Ernährung allgemein und auch der anthroposophische Ansatz kommt fast überall zum Vorschein. Das Ganze ist wie die Lebensgeschichte der Verfasserin aufgebaut: Es beginnt mit traditionellen Ungarischen Rezepten und entwickelt sich bis hin zu den eher mediteranen Gerichten die sie nun in Israel in dem kleinen Restaurant des Kibbutz kocht. An vielen Stellen sind kleine Geschichten aus ihrem Leben mit eingeflochten die das Buch sehr lesenswert machen. Wer Interesse daran hat kann sich Jutka Harsteins Buch hier genauer ansehen und auch einige Rezepte daraus ausprobieren!

Das Rezept

ergibt ca. 2 liter

500ml Sahne

4 Eier

ca. 100g Zucker (im Original sind es 150g)

Weitere Zutaten können Beeren, karamellisierte Nüsse oder Saaten, Gewürze, Vanille, Schokoladensauce sein – was auch immer man gerne in seinem Eis hätte. Je nachdem wie süß die Zusätze sind sollte man die Zuckermenge anpassen. Für Ideen schaut gerne auf ihrem Blog vorbei
Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und den Zucker zum Eigelb geben. Nun muss die Sahne noch geschlagen und die Eigelb-Zuckermischung mit dem Mixer aufgeschäumt werden. Diese Mischung sollte in eine große Schale gegeben werden, da hier nun die anderen Zutaten untergemischt werden (also Vanille, Schoko etc.). Dann hebt man noch die Sahne und das Eiweiß unter, bis eine gleichmäßige Masse entsteht, füllt diese in Behälter und stellt sie ins Gefrierfach. Nach ca 24 Stunden sollte die selbstgemachte Eiscreme fertig sein.

Dieses Rezept für selbstgemachte Eiscreme ist eines unserer Standart-Rezepte. Dies sind Rezepte die wir ständig verwenden wie zum Beispiel die Pizza Night immer Freitags, Reis und Gemüse, Vanillepudding, Mr.R.´s Brotrezepte, unser 'Basic Cake', das Knusperknäcke, 'Crumble' und vieles mehr.

Dieser Artikel ist mit der Erlaubnis von Floris Books erschienen wurde aber nicht gesponsored oder sonst irgendwie vergütet. Er stellt deswegen auch keine bezahlte Werbung dar.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere