Gärtnereien für Waldgärten

Wo kaufe ich die Pflanzen für unseren Garten?

Es gibt so viele interessante Pflanzen die in unserer Klimazone wachsen und fruchten können, aber Bezugsquellen für diese Pflanzen zu finden ist oft gar nicht so einfach. Über die Jahre habe ich einige Baumschulen und Gärtnereien gefunden, die interessante und ausgefallene Pflanzen anbieten und wollte euch nun die Sucherei ersparen. Dies sind alles Gärtnereien mit Sitz in Deutschland (bis auf Lubera, die in mehreren Ländern vertreten sind), bei denen ich selbst schon Pflanzen für unseren Garten und Waldgarten unseren Garten und Waldgarten bestellt habe. Wenn ihr noch weitere Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare und ich füge sie hinzu. Nun also zu den Gärtnereien für Waldgärten:

Deaflora ist Momentan meine Lieblingsgärtnerei. Sie haben eine große Auswahl an essbaren Pflanzen – von “normalem" Gemüse bis sehr ungewöhnlichen, mehrjährigen Pflanzen. Ich habe schon mehrfach bei Deaflora bestellt und kann sowohl die Qualität als auch den Kundenservice sehr empfehlen.Im Shop der Aromagärtnerei finden sich sowohl Samen als auch Pflanzen die zwar nicht Biozertifiziert sind aber in Bioerde getopft werden. Meine aufregenste Entdeckung letztes Jahr war die Apois americana, so hab ich uns dieses Jahr noch eine andere Sorte (Nutty) bestellt und freu mich schon riesig darauf. Aber auch Bäume und Sträucher habe ich viele interessante gefunden und werde bestimmt nächstes Jahr wieder bestellen. Ihr mekt schon, ich bin begeistert =)

Zu finden ist der Shop unter www.deaflora.de

Auch bei Eggert habe ich schon oft bestellt, da sie einfach ein riesen Sortiment an Gehölzen haben – heimische und auch interessante aus allen möglichen temperaten Regionen. Wir haben zum Beispiel viele Heckenpflanzen bestellt, aber auch Äpfel, Sträucher und Rosen. Sie sind nicht Biozertifiziert, aber ich finde die Qualität herausragend, bei uns ist noch keine Pflanze von Eggert eingegangen. Also auch einer meiner go to Shops.

Rühlemanns hat eine wirklich große Auswahl an Kreutern und Stauden – viele essbar. Die meisten Sorten sind als Pflanzen und Saatgut erhältlich und auf der Website kann ich stundenlang stöbern. Auch die Kataloge sind sehr lesenswert, da immer Rezepte und Geschichten dabei sind. Die Pflanzen sind alle relativ klein gehalten, damit sie sich gut versenden lassen., aber bis jetzt waren immer alle Pflanzen gesund.

Zu finden unter https://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/

Bei Lubera habe ich noch nicht bestellt, liebäugel aber schon seit einigen Jahren mit einigen der seltenen Sorten die mensch hier finden kann. Da Lubera auch eigene Züchtungen orantreibt, haben sie auch viele eigene Sorten von Gemüse bis zu Obstbäumen. Was mich etwas stört ist der benennungswahn – alles hat einen anderen Namen bekommen (registered trademark, wohl gemerkt….). Die Süßkartoffeln heißen Sugar roots, die Maybeeren Erstbeeren, die Ölweiden Pointilla und so weiter. Wen das nicht srört, der findet hier sehr viele interessante Pflanzen und auch einige sehr seltene Sorten.

Zu finden unter www.lubera.de

Gaissmayer ist eine Staudengärtnerei mit sehr vielen schönen und ausgefallenen Pflanzen. Auch hier habe ich schon bestellt und werde es vermutlich wieder tun wenn wir uns an die Unterpflanzung unseres Waldgartens wagen.

Die Ästhetik der Website, Pflanzungen und Design ideen finde ich sehr ansprechend, Nachhaltigkeit und Bioanbau wird hier groß geschrieben.

Zu finden unter www.gaissmayer.de/

ackerbaum ist meine neuste Entdeckung! Endlich eine Gärtnerei die Northern Pecans verkauft und auch Informationen zu den verschiedenen Sortne bereithält. Sie haben wirklich viee der Pflanzen die man in gängigen Permakultur und Waldgarten Büchern findet. Hier werde ich auf jeden Fall in naher Zukunft eine Bestellung aufgeben =)

Zu finden unter  www.ackerbaum.de/

Herrenkamper Gärten ist eine kleine Gärnerei die nach Nachhaltigen und Biologischen Prinzipien arbeitet, jedoch nicht zertifiziert ist.Sie haben viele Bäume, Sträucher und Stauden im Angebot, darunter auch viele Raritäten. Bestellt habe ich nicht noch nicht, aber viele interessante Pflanzen gefunden.

Zu finden unter www.pflanzenraritaeten.com/

Natürlich lohnt es immer zuerst die lokalen Gärtnereien zu besuchen um lange Transportwege zu sparen. Wir haben hier leider nur sehr “traditionelle" Gärtnereien mit viel Kirschlorbeer und Thuja und keine interessanten Gärtnereien für Waldgärten oder ähnliches… Wenn es euch also auch so geht, sind die oben genannten Seiten ein guter Startpunkt für eure Suche nach den richtigen Pflanzen für euren Traumgarten!

Welches sind eure Lieblingsgärtnereien und wo bezieht ihr eure Pflanzen her?
Teile diesen Beitrag

1 Kommentare zu “Gärtnereien für Waldgärten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert