Frieda & Berta

Unsere Marans-Mädels

Frieda und Berta kamen im Mai 2016 von Freunden – die Marans Hühner züchten – zu uns. Als Einzugsgeschenk sozusagen, da wir gerade in unser kleines Häuschen gezogen waren. Sie waren noch relativ jung und schüchtern. 
Frieda war von Anfang an frecher und neugieriger als Berta – was auch erklärt warum ich von Frieda weitaus mehr Fotos habe als von Berta.

Hella und Roxy waren anfangs nicht so begeistert, verstanden sich aber – als die Kleinen eine gewisse Größe erreicht hatten –  ganz gut mit ihnen. Sie liefen allerdings meist in Zweiergruppen und weniger als geschlossene Truppe.

 
Beide legen wunderbar große, dunkelbraun-rote Eier. Manchmal mit Sprenkeln und Mustern. Bei Marans-Züchtern geht es neben den verschiedenen Farbschlägen hauptsächlich um die Eierfarbe. Es gibt sogar Farbkarten damit man seine Eier besser zuordnen kann, je dunkler desto besser!
Berta beschloss irgendwann brüten zu wollen und saß wochenlang auf ihrem Nest… ohne Eier. Da sie den ganze Tag auf den Nest saß, merkten wir zu spät, dass sie nicht mehr zum Essen und Trinken aufstand. Sie saß nur noch lethargisch auf ihrem Nest und wollte nicht mehr. Als wir das realisierten, war es leider schon zu spät und sie starb kurze Zeit später am 12.6.17.
 
Wir wissen bei ihr nicht wirklich warum sie starb. Ob sie vom Brüten so geschwächt war, dass ihr Immunsystem nicht mehr stark genug war, sie nicht mit Würmern oder anderen Parasiten klar kam? Ob sie eine Innere Verletzung hatte? Ein Virus oder vielleicht auch etwas ganz anderes…

Als Berta starb, waren Hella, Roxy und Rosie schon von uns gegangen. Mr Rooster und Frieda waren also von nun an alleine… Bis die neuen Mädels einzogen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere